News

Cuno Amiet. Frühe Kinderporträts

Kunstmuseum Basel, Hauptbau Zwischengeschoss
23.10.2021 - 27.03.2022
Kuratorin: Henriette Mentha 

Cuno Amiet zählte um 1900 zu den einflussreichsten Schweizer Künstlern und ist entsprechend in zahlreichen Schweizer Kunstsammlungen vertreten. Die Sammlung Im Obersteg bildet darin keine Ausnahme. Im Jahr 2020 konnte die bestehende Gruppe von Werken Amiets in der Sammlung durch das Gemälde Studie zu „Zwei Mädchenakte“ (1910) ergänzt werden. Der Ankauf bietet den Anlass, die Kinderbilder Amiets erstmals in einer eng gefassten Ausstellung zu thematisieren.
Das erworbene Gemälde ist in der Zeit von Amiets Mitgliedschaft in der expressionistischen Künstlergruppe Die Brücke entstanden und zeigt die Annäherung an die deutschen Kollegen ebenso wie die Eigenständigkeit des Schweizer Künstlers. Es wird in der Ausstellung im Kontext anderer Kinderbilder Amiets sowie ausgewählter Werke von Brücke-Künstlern gezeigt.